deen +34 620 465 601 info@mtb-touren-costablanca.com

Barranc de l’Infern

Spannende Trails in die Schlucht des Infernos

MTB Tour Barranc de l'Infern

Auch hier wird wieder von unserem Treffpunkt aus zum Startpunkt nach Beniarbeig geshuttelt. Nachdem die Mountainbikes abgeladen wurden und wir uns für die Tour präpariert haben, folgen wir zunächst einige Kilometer den Wegen durch die Orangenplantagen – ideal zum Aufwärmen der Beine. Nun verlassen wir die Ebene und biken entlang des Riu Girona über Schotterpisten und schmalen Trails. Nach einer Weile gelangen wir in eine Schlucht mit steil aufragenden Felsmassiven, bis wir zu einer schmalen Staumauer kommen, die sich zwischen einer engen Schlucht befindet. Jetzt müssen wir die Bikes einige Meter schieben/tragen um das trockene Flussbett zu durchqueren.

Ab hier wird nun ein Großteil der Höhenmeter gemacht. Über Nebenstraßen arbeiten wir uns bis Campell hinauf, ein kleines Bergdorf. Nachdem wir den Ort passiert haben folgen wir einigen Single Trails mit flowigen und auch technisch anspruchsvollen Abschnitten. Noch voll mit Adrenalin kommen wir kurz vor Orba wieder auf asphaltierten Untergrund und kehren in eines der zahlreichen spanischen Lokale ein. Nach der Pause ist lockeres Ausfahren zum Ausgangspunkt angesagt, von wo aus der Shuttle uns wieder nach Jávea bringt.

Trink- und Fotopausen können individuell gestaltet werden.

Details

Fahrtechnik LevelS2
KonditionMittel
Fahrzeit3 Std.
Distanz42 km
Höhenmeterca. 700 hm
Anfahrt/ShuttleJa

Höhenprofil

Tourpreis

ohne Mietrad p.P.

€ 40,–

Tourbeginn

Tourbeginn

April bis September 09.00 Uhr
Oktober bis März 10.00 Uhr

Tourdauer

Tourdauer

Pausen sind in den angegeben Fahrzeiten nicht berücksichtigt, die Gesamtdauer inkl. Pausenzeiten ist also länger. Unterschätzt die Sonneneinstrahlung auch im Winter nicht, bitte Sonnencreme einpacken.

Ausrüstung

Ausrüstung

Wir empfehlen für die Mountainbike Touren feste Schuhe oder Radschuhe, entsprechende Radkleidung und im Frühjahr sowie Herbst und Winter, eine Regenjacke oder einen Windbreaker mitzuführen. Es besteht absolute Helmpflicht.